Gartentipps für Januar

Wer Bäume im Garten hat, sollte ab und zu diese auf Frostschäden kontrollieren. Häufig entstehen an den Rinden Schäden, die durch Frost, besser gesagt durch die starken Temperaturschwankungen verursacht werden. Hier kann man mit einem Anstrich entgegenwirken. Eine Mischung aus Brandkalk, Tapetenkleister und Wasser gleicht die starken Temperaturschwankungen aus und schütz so die Baumrinde.

Im Obstgarten sollte man vor allem bei Johannisbeeren nach dicken Knospen Ausschau halten. Diese sind ein Zeichen dafür, dass die Pflanze von Gallmilben befallen ist. Sind Pflanzen hiervon befallen, müssen die befallenen Pflanzenteile abgeschnitten und verbrannt werden. Ältere Apfel- und Birnenbäume werden im Januar geschnitten, ebenfalls Beerensträucher, sofern man diese nach der Ernte nicht geschnitten hat.

Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.