Gartentipps für April

Obstbäume sind leider häufig von Schädlingen befallen. Um dies einigermaßen in Grenzen zu halten, kann man stark duftende Kräuter, wie Lavendel, Salbei oder Minze unter die Obstbäume pflanzen. Der Duft dieser Kräuter vertreibt die einen oder anderen Schädlinge. Lavendel zwischen Rosen gepflanzt schützt die Rosen vor dem Befall von Blattläusen. Eine Wildblumenecke im Garten sorgt dafür, dass sich im Garten Nützlinge einfinden, deshalb jetzt, im April daran denken, Samen von Wildblumen auszusäen.

Von den Rosen kann der Winterschutz entfernt werden. Bei dieser Gelegenheit kann man die Erde rund um die Rosenstöcke etwas auflockern und Rosendünger oder reifen Kompost leicht einarbeiten. Das gibt eine gute Starthilfe und genug Nährstoffe für den Neuaustrieb. Wenn die Forsythien blühen, kann man die Rosen beschneiden. Hier darauf achten, dass alle alten Triebe, und Blätter sorgfältig entfernt werden, um Pilzbefall zu verhindern.

Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.